Fly me to the stars! – Tutorial zum Applizieren und Nähen eines Miniquilts

Meine neue Anleitung ist da und diesmal zeige ich euch, wie ihr sie in einen Miniquilt verwandeln könnt. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf dem Applizieren des English Paper Piercing Patches, welches ihr in der Hand haltet, wenn ihr die Rakete fertig genäht habt.

Zu erst entfernt ihr ALLE Papiere sehr vorsichtig. An kniffligen Stellen empfiehlt sich der Einsatz einer Ahle (s.Abb.). Bei anderen EPPler*innen habe ich auch schon den Einsatz von Essstäbchen o.ä. gesehen. Wie schon gesagt, ist Vorsicht geboten, damit ihr die Stoffe der Nahtzugabe nicht einreißt oder sie aufdröseln.

Ihr könnt auf verschiedene Wege zum Ziel kommen. Mein Weg ist der, dass ich immer nur ein bis drei Papiere entferne und dann gleich die Nahtzugaben wieder zurecht bügle. Durch die Hitze und dem Dampf vom Bügeln löse ich gleichzeitig den Kleber der nächsten Teile an. Fliegen, Klappe und so weiter 😉

Am Ende bügelt ihr nocheinmal komplett über den Aufnäher drüber.

Achtet dabei unbedingt darauf, dass ihr jetzt alle Stofföhrchen / Fähnchen einklappt und zu Mitte bügelt. Will eins mal nicht an der richtigen Stelle bleiben, könnt ihr wieder auf den Sew Line Klebestift zurückgreifen und es kurzerhand festkleben.

Nachdem alle Schablonen raus sind, geht es ans Applizieren. Hier stelle ich euch jetzt die Variante mit der Applizierhilfe „Vliesofix / Bondaweb“ vor. 

Eine Anleitung der Firma Freudenberg gibt es hier  und erhältlich ist es hier im Shop.

Zuerst legt ihr euren Patch auf die glatte Papierseite und zeichnet den Umriss grob mit einem Stift nach.

An der angezeichneten Linie schneidet ihr dann entlang. Jetzt legt die Rakete mit der linken Seite auf die raue Seite vom Vliesofix und bügelt es laut Anleitung auf. 

Jetzt wird es ein klein wenig kniffelig. Ihr müsst nun das Vliesofix bündig zur Stoffkante abschneiden und dabei gut aufpassen, dass ihr den Stoff nicht grob verletzt. Habt ihr das?

Dann bereitet euch euren Stoff vor, auf den ihr es gleich applizieren möchtet. Wenn der bereit liegt, zieht ihr nun das Trägerpapier vom Vliesofix ab. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann ist nun auf der linken Stoffseite des Patches eine Klebefläche. 

Nun könnt ihr ihn ganz easy auf den Stoff positionieren und ankleben.

Da ich die EPP – Rakete zu einem Miniquilt weiterverarbeitet habe, habe ich auch gleich das Batting und Backing zurechtgeschnitten und das Applizieren gleich als Quilting genutzt.

Achtet darauf, dass das Vlies und der Rückseitenstoff ein wenig größer sind als die Vorderseite. Das ist fürs Quilten wichtig.
Nun heftet ihr die drei Lagen zusammen. Ich nutze dafür sehr gern gebogene Sicherheitsnadeln.
Andere nutzen Sprühkleber, das mag ich aber nicht so gern bzgl. des Umweltaspektes und weil ich danach immer einen klebrigen Untergrund habe.
Jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile.

Im nächsten Schritt habe ich den Patch mit einem einfachen Geradstich knappkantig angenäht. Anschließend habe ich mit dem Hera Marker weitere Quiltlinien mit einem Abstand von 1 Inch markiert und diese nachgenäht. 

Habt ihr euren Miniquilt gequiltet?
Dann ist es jetzt an der Zeit alles zu begradigen und fürs Binding vorzubereiten.

Vom Deep Dive Quilt hatte ich noch einiges an vorbereitetem Binding übrig. Das passt auch hier sehr gut und so ist der komplette Miniquilt aus Scraps und Leftovers entstanden

 

Das lieb ich ja sehr, wenn ich Reste verwerten kann und dabei so etwas großartiges entsteht. 

Wenn ihr eure Miniquilts auf Instagram zeigt, dann freue ich mich, wenn ihr mich verlinkt und
#flymetothestarsepp
#themagicofepp
nutzt. Nur so kann ich alle eure tollen Werke sehen und bestaunen.

Kreative Grüße,

Katrin

 

 

 

Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zurück nach oben

In der KW 39 erfolgt KEIN Versand.
Alle eingehenden Bestellungen in dieser Zeit werden ab dem 4. Oktober wieder bearbeitet.
PDF werden automatisch generiert und per Mail versendet.